Reinigung & Pflege

Allgemeines

Fliesen sind von Natur aus das Optimum für den Verbraucher, wenn es um Reinigung und Pflege geht. Die Strapazierfähigkeit und Farbechtheit von Fliesen ist bei fast allen alternativen Oberflächen unerreicht, was die Fliese zur ersten Wahl für alle hygienebedürftigen oder beanspruchten Flächen macht.

Generell sind jedoch die Reinigungs- und Pflegehinweise der Hersteller zu beachten, welche wir Ihnen gern zur Verfügung stellen. Auch die Reinigungsmittelhersteller geben in der Regel Hinweise aus, die zu berücksichtigen sind. Produkte mit Flusssäure oder anderen Flouriden sind in jedem Fall zu vermeiden.

Auch kalklösende Mittel sind  zur nachhaltigen Reinigung von Fliesenbelägen äußerst ungeeignet. Fast jeder Fliesenbelag enthält einen Fugenanteil, welcher auf Zementbasis hergestellt wurde. Zement besteht zu ca. 85% aus Kalk und damit zerstören kalklösende Produkte bei jeder Anwendung die Fugen etwas mehr. Das Resultat sind ausgewaschene oder sogar heraus gebrochene Fugen.

Alltägliche Reinigung im Privathaushalt

Fliesen benötigen zur alltäglichen Pflege nur minimalen Aufwand bei optimaler Hygiene. Ein feuchtes Abwischen, ggf. unter Hinzunahme eines neutralen Reinigers oder Wischpflege reicht dabei völlig aus, um ein absolut reinliches Ergebnis zu erzielen. Selbst für Allergiker ist das bloße regelmäßige Wischen völlig ausreichend, da Schmutz, Staub oder Keime keine Chance haben.

Bei der Reinigung von keramischen Belägen wird zwischen drei verschiedenen Arten unterschieden:

BauschlussreinigungErfolgt direkt nach Abschluss der Verlegearbeiten. Hier werden Bauverschmutzungen sowie Verlegerückstände entfernt.

Unterhaltsreinigung: Ist die laufende Reinigung durch Kehren, Saugen und feuchtes Abwischen, unter Verwendung eines auf die Art der Verschmutzung passenden Reinigers.

Grundreinigung: Periodische Beseitigung starker Verschmutzungen, welche sich während der Nutzung abgelagert haben und durch die Unterhaltsreinigung nicht entfernt wurden.


Für die Unterhaltsreinigung sind sog. neutrale Reiniger (pH-Wert von 6-8) zu empfehlen. Die kalk-, bzw. fettlösende Eigenschaft in diesem Bereich ist geringer, als bei schwach alkalischen, bzw. schwach sauren (ph-Wert von 3-10,5) Reinigungsmitteln. Zur regelmäßigen Pflege ist die Intensität jedoch ausreichend und die Oberflächen sowie die Fugenmörtel bleiben dauerhaft geschützt.

Die Grundreinigung kann, in einer geeigneten Dosierung  mit Wasser verdünnt, mit schwach alkalischen, bzw. sauren Reinigern erfolgen, um stärkere Verschmutzungen, wie Kalkablagerungen oder verschiedener Fette (Kosmetika etc.) zu entfernen.

Beachten Sie, dass schwach saure Mittel zur Entfernung von Kalk oder Zementablagerungen benutzt werden, während Sie mit schwach alkalischen Mitteln erfolgreich gegen Fette vorgehen können.

Filmbildende Mittel sind zu vermeiden, da diese die rutschhemmende Eigenschaft von Bodenfliesen beeinträchtigen oder sogar aufheben kann. Auch optische Beeinträchtigungen sind durch diese Reiniger möglich.

Im Zweifel beraten wir Sie gern.


Achtung: Sämtliche Hinweise zur Reinigung und Pflege keramischer Fliesen basieren auf dem aktuellen Kenntnisstand der Materialforschung. Sie sind jedoch allgemeiner Art und können nicht jeden Einzelfall berücksichtigen. Beachten Sie daher in jedem Fall genau die Angaben der Reinigungsmittelhersteller. Die Haftung  durch diese Hinweise sind ausgeschlossen.